Jahresbericht 2016 der Triathleten

Das Jahr 2016 begann für uns im Frühjahr mit der Teilnahme an verschiedenen Laufveranstaltungen. Neben diversen Starts bei der Schaumburger Laufserie standen wir auch beim Springe-Deister-Marathon, beim Hannover-Marathon und beim Haspa-Marathon in Hamburg an der Startlinie. Dabei wurden bereits zu Beginn der Saison einige neue Bestzeiten aufgestellt. Marc Hamann lief den Hannover-Marathon in schnellen 3:16:03 Std., während Stefan Goihl seine Halbmarathon-Bestzeit auf 1:37:38 Std. verbesserte.

Gut vorbereitet ging es dann im Mai zum ersten Triathlon-Start der Saison nach Hameln. Hier nahmen wir mit einer starken 10-köpfigen Mannschaft teil.

Bei sommerlichen Temperaturen ging es kurze Zeit später mit einer ebenfalls starken Mannschaft zum Kurparklauf nach Bad Nenndorf, der bereits seit vielen Jahre fest in unserem Wettkampfkalender steht.

Unser Saisonhöhepunkt in diesem Jahr war aber ganz klar die Teilnahme am Nordseeman in Wilhelmshaven. Mit insgesamt 5 Einzelstartern und 1 Staffel gingen wir über die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen in der Nordsee, 90 km Radfahren und 21,2 km Laufen) an den Start. Für Sabine Ribbentrop, Jenny Gottschalk und Christian Otto war es die erste Teilnahme auf dieser Distanz. Steffi Radünz startete auf der parallel stattfindenden Sprintdistanz. Neben einem spannenden Wettkampf, den alle erschöpft aber zufrieden beenden konnten, haben wir auch ein ganz tolles, gemeinsames Wochenende erlebt.

Zum Saisonabschluss stand für uns noch die Titelverteidigung beim Quadro Cup des DRLG in Lauenau an. Während unser Damentrio erfolgreich und souverän den Pokal ein zweites Mal nach Hause holen konnte, musste sich das Männerteam in diesem Jahr der starken Konkurrenz geschlagen geben. Im Vordergrund stand bei diesem Wettkampf aber wie immer der Spaß und den hatten wir – trotz des regnerischen Wetters – auf jeden Fall!

Unser IRONMAN und Sportler des Jahres 2015 Marc Hamann hat in 2016 seinen 2. Ironman gefinisht und konnte seine Vorjahreszeit noch einmal unterbieten.

Stefan Goihl ist neuer Spartenleiter der Triathleten

 

Neben den sportlichen Ereignissen standen in diesem Jahr auch die Neuwahlen unseres Spartenvorstandes an. Diese fanden im Rahmen unserer jährlichen Herbstwanderung durch den Deister statt. Als Nachfolger von Torsten Meyer, der seit der Gründung der Triathlon-Sparte deren Vorsitz übernommen hat, wurde einstimmig Stefan Goihl gewählt.

 

Wir danken Torsten Meyer für sein Engagement und seinen Einsatz für unsere Triathlon-Sparte und wünschen Stefan Goihl gutes Gelingen für seine neue Aufgabe!

 

Auf geht´s zu neuen Abenteuern in 2017!

Euer Triathlon-Team

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.