Triathlon – News

Quadrocup_3_header

Herzlich Willkommen auf der Website der Sparte Triathlon!

Triathlon ist eine Ausdauersportart, bestehend aus einem Mehrkampf der Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen, die nacheinander und in genau dieser Reihenfolge mit ununterbrochener Zeitnahme zu absolvieren sind.
Vor allem aber ist Triathlon jede Menge Spaß, Bewegung in der Natur, die totale Abwechslung, ein perfektes Ganzkörpertraining und noch vieles mehr!
Bei uns entscheidet jeder selbst, wieviel er/sie trainieren möchte und ob, und wenn ja an welchen Wettkämpfen er/sie teilnehmen möchte. Von der Sprintdistanz bis zum Ironman – alles ist möglich!
Wir hoffen, dass wir Dir mit unseren Seiten einen guten Überblick über unseren Sport und unsere Aktivitäten geben können. Gern kannst Du auch mal bei unserem Training vorbeschauen und einfach mal mitmachen. Wir würden uns auf jeden Fall freuen!

Just TRI it!

… News … News … News … News …

Nordseeman

2018-09-12 20:53:19 jennifer-gottschalk

Endlich, endlich ein Wettkampf für unseren Thomas bei dem er abrufen konnte! Das Schwimmen lief super, keine Kurzatmigkeit, keine müden Schultern und die Zeit war mit 34 Minuten fast ein wenig zu schnell für das Leistungsgefühl. Aus dem Wasser raus, lief plötzlich Thomas Schröder (Tagesschausprecher und Hawaiifinisher) neben ihm und direkt bekam unser Thomas einen Oberschenkelkrampf. Zum Glück hatte er diesen schnell wieder im Griff und konnte beim Radfahren auf den 90 km richtig Gas geben. Auf den letzten 2 km nahm er bereits ein bisschen Tempo raus, um sich nach 2:44:59 Std. auf den Wechsel und das Laufen vorzubereiten.

Die Gedanken „Was ist mit dem Knie?“, „Macht der Oberschenkel noch Probleme?“ konnte Thomas weitestgehend ausblenden. Es lief einfach richtig gut. „Der alte Sack kann es noch!“ (O-Ton). Super happy finishte Thomas nach 1:53:19 Std. den Halbmarathon und erreichte das Ziel in einer Gesamtzeit von 5:19:42 Std. auf Platz 15 in seiner AK. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Mit Thomas in Wilhelmhaven am Start war auch Stefan Goihl, der mit einer Gesamtzeit von 6:05:15 Std. das Ziel erreichte.

 

 

 

 

 

 

 

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Gegen den Wind und durch die Alster

2018-09-12 20:30:20 jennifer-gottschalk

An zwei besonderen Wettbewerben nahmen im Juli Marc Hamann und Jens Kapmeier teil. Während Marc zum wiederholten Male in Hamburg beim Wasser World Triathlon an den Start ging, hieß es für Jens das erste Mal „Gegen den Wind“ in St. Peter Ording.

Bei identischer Distanz (Olympisch) waren die Anforderungen doch recht unterschiedlich. Während Jens sich durch das Meerwasser kämpfen musste, hieß es für Marc eher „gemütliches Baden“ in der Alster. Das es tatsächlich auch für Marc nicht ganz so gemütlich war, beweist seine Top-Schwimmzeit. Aber auch Jens Ergebnisse können sich sehen lassen:

Swim Bike Run Gesamt
Marc 25:58 1:05:03 43:23 2:25:00
Jens 25:40 1:15:21 48:08 2:29:11

Jens in St. Peter Ording

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

SGR Triathleten bei der Schaumburger Laufserie

2018-09-12 20:10:33 jennifer-gottschalk

Nach dem Kurparklauf waren einige unserer Triathleten auch bei weiteren Läufen der Schaumburger Laufserie am Start.

Ergebnisse aus Ohndorf:

Starter/in: Strecke: Zeit: Platzierung:
Maren   6 km 31:07,16 5. Platz / 2. WK 40
Sabine 10 km 50:26,15 5. Platz / 1. WK 55
Conny 10 km 54:53,45 10. Platz / 2. WK 55
Martin M. 10 km 46:21,44 18. Platz / 4. M50
Stefan B. 10 km 46:52,06 19. Platz / 3. M40
Rainer 10 km 1:00:20,55 74. Platz / 6. M55

 

Unsere Starter in Ohndorf

 

Sabine sicherte sich zudem den 2. Platz in der Frauen-Wertung des Samtgemeindepokals.

Unsere „Dauerläuferin“ Conny startete auch beim Jaster-Lauf in Stadthagen über die 10.800 m und siegte mit einer super Zeit von 53:13 min. in ihrer Altersklasse.

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Erfolgreiche Triathleten auf der Mitteldistanz

2018-06-18 21:32:33 jennifer-gottschalk

Am 03.06.2018 starteten Sabine Ribbentrop, Marc Hamann und Stefan Goihl beim Wasserstadt-Limmer-Triathlon. Alle drei hatten sich dort für die Mitteldistanz angemeldet.

Zunächst mussten 1,9 km schwimmend im Mittellandkanal zurückgelegt werden. Im Anschluss galt es 90 km auf dem Rad zu absolvieren, bevor dann noch 21,1 km laufend zu bewältigen waren.

Alle drei Starter erreichten das Ziel – und auch die Zeiten können sich sehen lassen:

 

Swim Bike Run Gesamt
Sabine 47:16 3:15:20 2:16:37 6:19:14
Marc 34:51 2:52:48 2:00:04 5:27:44
Stefan 42:08 3:07:50 2:45:15 6:35:14
Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Saisonstart der Triathleten in Bokeloh

2018-05-27 12:43:00 jennifer-gottschalk

Gestern war es endlich soweit. Der erste Triathlon-Wettkampf der Saison stand an. Insgesamt vier SGR-Triathleten gingen in Bokeloh an den Start. Für Jens Kapmeier, Christian Otto, Sabine Ribbentrop und Conny Reinecke hieß es zunächst 500 m im Bokeloher Freibad zu absolvieren.

 

Anschließend ging es auf die 21,2 km Radstrecke, die es mit dem Anstieg nach Düdinghausen durchaus in sich hat. Am meisten zu kämpfen hatten unsere Teilnehmer allerdings auf der abschließenden Laufrunde von 5,4 km. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen war diese eine einzige Hitzeschlacht.

 

Nur eine genoss die Sonne scheinbar in vollen Zügen und absolvierte noch eine Extra-Runde. Umso bemerkenswerter als dass es unsere Sabine trotzdem unter die ersten drei ihrer Altersklasse schaffte.

Christian und Jens lieferten sich wieder ein spannendes Fernduell und kamen als 5. und 6. ihrer Altersklasse ins Ziel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger der Hitzeschlacht von Bokeloh: Jens, Sabine, Conny und Christian

Swim Bike Run Gesamt
Sabine 11:49 47:23 36:07 1:35:20
Conny 14:01 50:34 33:32 1:38:08
Jens 10:06 43:07 25:27 1:18:42
Christian 09:41 44:13 25:28 1:19:24

 

 

 

Ebenfalls am Wochenende aktiv war Martin Meyer. Er absolvierte den Rennsteig-Supermarathon und legte dort eine Laufstrecke von 73,9 km zurück. Herzlichen Glückwunsch zu dieser fantastischen Leistung!

 

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Triathleten bereit für Saisonstart

2018-05-10 17:52:59 jennifer-gottschalk

Etliche Trainingskilometer liegen bereits hinter uns – geschwommen, gelaufen und seit kurzem auch wieder geradelt … wir sind bereit: es kann wieder losgehen!

Nachdem die Temperaturen am Ostermontag beim traditionellen “Anradeln” noch etwas frisch waren, finden die Radausfahrten inzwischen wieder bei strahlendem Sonnenschein statt. Die “Fleißigen” unter uns haben bereits die Schaumburg erklommen, oder es zumindest versucht …

Steffi, Stefan, Martin, Stefan, Christian und Rainer während der Ostermontag-Tour

Thomas, Steffi, André, Maren und Fotograf Stefan auf ihrem Weg zur Schaumburg

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschwommen wird seit Dienstag endlich wieder draußen im Rodenberger Freibad und der ein oder andere Laufwettkampf wurde zur Vorbereitung auf die neue Saison auch schon absolviert.

Beim Hannover-Marathon starteten auch in diesem Jahr wieder einige Triathleten für die SGR. Sabine Ribbentrop finishte dabei das erste Mal die 42,195 km!

Sabine , Conny und Jenny im Ziel

Sabine Marathon 4:34:13
Conny Marathon 4:50:47
Stefan Marathon 4:29:46
Jenny Marathon 4:23:05
André Halbmarathon 1:55:21
Maren 10 km    59:28

 

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

SGR Triathletinnen verteidigen Titel beim Quadro-Cup

2017-09-03 22:37:24 jennifer-gottschalk

Auch in diesem Jahr nahmen wir wieder mit 3 Mannschaften (2 Herren / 1 Damen) beim Quadro Cup in Lauenau teil.

Neben Schwimmen, Radfahren und Laufen ist hier als 4. Disziplin eine ruhige Hand beim Schießen gefragt. Jeder Treffer bringt eine Zeitgutschrift mit sich. Gestartet wird in Mannschaften á 3 Startern. Die Zeit stoppt erst, wenn alle drei Starter im Ziel sind.

 

 

 

 

Jenny, Sabine und Maren gewinnen die Damenwertung

Nachdem unser Damen-Trio in den vergangenen 2 Jahren den Titel holen konnte, verteidigten sie diesen auch in diesem Jahr. Besonders hervorzuheben ist die gute Schießleistung mit insgesamt 10 Treffern (bei 15 Schüssen). Mit der dadurch gewonnenen Zeitgutschrift (und natürlich viel Kampfgeist auf der Strecke) hatten sie am Ende sogar eine bessere Zeit als das Herren-2-Team (ärgert Euch nicht mehr so, Jungs :-))

Steffi startete mit dem Team der DRLG-Damen, die den 3. Platz bei den Damen erkämpften.

Unsere beiden Herrenteams starteten in der Ü-40-Konkurrenz. Beide Teams präsentierten sich in starker Verfassung und unterlagen nur knapp den noch stärkeren Konkurrenten. Am Ende konnten sie sich aber verdient über die Plätze 2 und 3 freuen.

 

 

Wie in jedem Jahr stand der Spaß wieder an erster Stelle. Bei perfektem Wetter haben wir eine tolle Veranstaltung genossen und sind uns einig: Im nächsten Jahr sind wir ganz sicher wieder mit dabei!!!

2. Platz für unser Herren-1-Team mit Stefan, Jens und Martin

3. Platz für unser Herren-2-Team mit Stefan, André und Torsten

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Ereignisreiche Wochenenden

2017-09-03 11:32:24 jennifer-gottschalk

Zwei sportliche Wochenenden mit verschiedenen Veranstaltungen liegen hinter uns. Zunächst starteten Sabine Ribbentrop und Rainer Hausschild am 20.08.2017 beim Celler Triathlon. Dort ging es für die beiden zunächst 500 m flussabwärts durch die Aller, dann auf die 27 km- Radstrecke und abschließend auf eine 7-km-Laufstrecke. Sabine erreichte mit einer Gesamtzeit von 1:37:48,05 Std. als 20. Frau von insgesamt 87 Starterinnen das Ziel. In ihrer Altersklasse erkämpfte sie den Sieg. Rainer erreichte das Ziel nach 1:52:55,98 Std.

Am 27.08. startete Thomas Wolf – erholt von seinem Ironman – beim 15. Ralf-Dumann-Triathlon. Die 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen, absolvierte er in 1:09:05 Std. und erreichte als 14. das Ziel.

Sabine holte noch kurz den Sieg in ihrer Altersklasse beim Mountainbike-Cup in Rinteln:

Für Christian Otto und Jens Kapmeier war es mal wieder an der Zeit, sich einer olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) zu stellen und sich dort mit anderen Triathleten zu messen. Die beiden hatten sich auf Empfehlung von Jenny Gottschalk einen Wettkampf in Riesenbeck ausgesucht. Riesenbeck liegt ca. 130 km in westlicher Richtung bei Rheine in Nordrhein-Westfalen. Die Startzeit war auf 13 Uhr angesetzt, so dass es bezüglich der Ergebnisse keine Ausreden wegen Schlafmangel hätte geben können. Von Beginn an lieferten sich die beiden ein packendes Duell. Nach dem Schwimmen lag Christian ca. 1 Minute vor Jens. Der kämpfte sich aber auf der Radstrecke schnell heran und übernahm dort nach ca. 10 km die Führung vor seinem Vereinskameraden.

 

Christian und Jens in Riesenbeck

 

Auf den weiteren Radkilometern konnte sich Jens dann einen kleinen Vorsprung von ca. 1 Minute erarbeiten, die er mit auf den abschließenden Laufkurs nahm. Auch dort schenkten sich die beiden nichts. Mit einer fast identischen Laufzeit kamen die beiden auf den Plätzen 37 und 38 ins Ziel. Jens finishte in 2:32:26 Std., Christian folgte nach 2:33:29 Std. In ihrer Altersklasse belegten die beiden die Plätze 8 und 9 von insgesamt 15 Startern.

Swim Bike Run Gesamt:
Jens 29:56 1:15:00 47:30 2:32:26
Christian 28:34 1:17:00 47:55 2:33:29
Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

2 Eisenmänner und 1 Nordseeman

2017-09-03 11:03:22 jennifer-gottschalk

Am Sonntag, den 13. August machten sich die “ganz Harten” unter uns auf den Weg nach Hamburg. Dort fand in diesem Jahr die Premiere des Ironman statt. Marc Hamann und Thomas Wolf haben sich seit Wochen akribisch darauf vorbereitet. Nun fieberten wir alle gemeinsam ihrem Start entgegen. Per online-Stream konnten wir wieder verfolgen, wo sich die beiden auf der Strecke befinden und hatten so wieder alles im Blick. Zusätzlich hat uns Maren mit Informationen direkt von der Strecke versorgt.

Nach einem harten Wettkampf kamen die beiden nach 11:38:58 Std. (Marc) und 12:59:54 Std. (
Thomas) ins Ziel.

Marc beim Marathon

Thomas im Ziel (mit Sternchen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parallel startete Stefan Goihl erneut beim Nordeeman in Wilhemshaven. Bei fast guten Wetterbedingungen ging es für ihn um 9.15 Uhr auf die 1,9 km Schwimmstrecke. Da das Wasser nur 19,3 Grad hatte, war der Neo erlaubt. Nach dem Schwimmen ging es auf die 90 km Radstrecke. Da die Straße noch feucht war, war beim Radfahren Vorsicht geboten. Nach 5 Radrunden hatte Stefan seine 90 km geschafft und begab sich mit schweren Beinen auf den abschließenden Halbmarathon. Hier führte ihn die Strecke über den Deich am Meer entlang. Nach 5 Stunden 44 Minuten und 31 Sekunden hat Stefan das Ziel erreicht. Sein Fazit: Es war wieder ein richtig schöner Wettkampf und im nächsten Jahr ist er wieder dabei.

Unser Nordseeman Stefan

 

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Eisenmännern und unserem Nordseeman zu diesen tollen Erfolgen!

 

 

 

Hier die Ergebnisse im Detail:

Swim Trans 1 Bike Trans 2 Run: Gesamt:
Marc 1:10:02 12:05 6:01:25 5:38 4:09:50 11:38:58
Thomas 1:07:44  7:36 6:10:27 6:05 5:28:05 12:59:54
Stefan    37:19  4:14 2:53:08 2:40 2:07:09  5:44:31
Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

RTF in Wunstorf am 06.08.2017

2017-08-14 21:10:17 jennifer-gottschalk

Bei bestem Wetter ging es für 8 Rodenberger Triathleten heute zur Rad-Touren-Fahrt (RTF) nach Wunstorf. Der gemeinsame Start erfolgte bereits ab Rodenberg. Von dort aus wurden alle Teilnehmer auf dem Weg nach Wunstorf “eingesammelt”. Für Maren und unser Neu-Mitglied André war es die erste (und hoffentlich nicht die letzte) Teilnahme an einer RTF.

Christian, Stefan, Maren, Jens, Sabine, Rainer, Martin und André in Wunstorf

Am Start schlossen sich spontan noch ein paar andere Radfahrer unserer Truppe an. Gemeinsam fuhren wir bis zur ersten Kontrolle nach Rehburg. Stefan, Martin, Christian und Jens übernahmen dabei federführend die Aufgabe der “Windfänger”und hatten damit einiges zu tun. Der Wind blies schon recht ordentlich und gefühlt kam er immer von vorne. Der Rest der Truppe nahm den Windschatten daher dankbar an.

Trotz des Windes war es wieder eine ganz tolle Tour und alle waren mit Spaß dabei. Am Ende standen 120 km auf dem Tacho. Das kann sich doch sehen lassen 🙂

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

ITU World Triathlon Hamburg 2017

2017-07-24 22:14:19 jennifer-gottschalk

Am Sonntag, den 16.07.2017 stand für einige von uns ein ganz besonderer Wettkampf im Kalender. Bereits vor einigen Monaten geplant, da die Startplätze doch recht schnell vergriffen sind, ging es bereits am Samstag nach Hamburg. Dort fanden im Vorfeld zu unserem Wettkampf am Sonntag (Olympische Distanz) die Wettkämpfe der Elite-Athleten statt. Diese wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Nach dem Abholen der Startunterlagen am Gänsemarkt versammelten wir uns zunächst am Jungfernstieg, um die Profi-Athleten auf der Schwimmstrecke zu beobachten; anschließend ging es an die Radstrecke oder – für die, die schnell waren – auf die Tribüne direkt an der Wechselzone bzw. im Zielbereich.

Am Sonntag morgen klingelten dann recht früh die Wecker. Für unser Damen-Trio fiel bereits um 7.30 Uhr der Startschuss zum Schwimmen. Vorher musste noch die Wechselzone eingerichtet werden und die Wege sind in Hamburg doch etwas länger, als wir es von unseren sonstigen (eher kleineren) Wettkämpfen gewohnt sind.

Doch alles hat nahezu reibungslos funktioniert und so fand sich unser Damenteam pünktlich und gut gelaunt am Schwimmstart ein. Dort wurden wir dann mit lauter Musik empfangen und absolvierten mit den anderen 167 Starterinnen und Startern unserer Startgruppe ein kleines Aufwärmprogamm. Spätestens jetzt waren alle locker und die letzte Aufregung wurde einfach weggehüpft.

Ein kleiner Sprung in die Alster, kurzes Warmschwimmen und dann ging es auch schon los. Kräftig angefeuert von den vielen Zuschauern ging es raus auf die 1,5 km durch die Alster. Der Schwimmausstieg war für uns derselbe, über den Tags zuvor auch die Profi-Athleten aus dem Wasser gestiegen sind. Der Weg in die Wechselzone war ganz schön lang. Noch länger war allerdings der Weg aus der Wechselzone raus auf die Radstrecke. Da wir unsere Wechselplätze ganz vorne hatten, mussten wir die komplette Wechselzone mit Radschuhen durchlaufen (man hätte natürlich auch vorher üben können, die Schuhe auf dem Rad anzuziehen… vielleicht nächstes Mal….) 😉

Die Radstrecke führte uns an Speicherstadt, Landungsbrücken und Fischmarkt vorbei. Ingesamt musste der Rundkurs dreimal durchfahren werden. Die Straßen waren natürlich komplett gesperrt, so dass wir vom Radfahren alle begeistert waren. Nach 40 km ging es wieder durch die lange Wechselzone. Nun war genießen angesagt: 10 km flache Laufstrecke, überwiegend direkt an der Alster entlang und dann der Zieleinlauf über den blauen Teppich, über den einen Tag zuvor auch die Profi-Athleten eingelaufen sind. Marc startete ca. 1 Stunde nach den Frauen. Er kannte bereits die Strecken von seinen vergangenen Starts bei dieser Veranstaltung.

Hochzufrieden fanden wir im Zielbereich alle wieder zusammen:

Swim Bike Run Gesamt
Marc 26:34 1:08:24   45:06 2:32:20
Sabine 34:40 1:10:00   52:16 2:46:24
Jenny 30:30 1:14:25   54:23 2:48:22
Conny 42:54 1:17:15 1:02:22 3:14:20

Marc belegte von 2.462 gestarteten Männern den 622. Gesamtplatz. Von insgsamt 666 gestarteten Frauen belegten Sabine, Jenny und Conny die Plätze 155, 182 und 519.

 

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

21. Peiner Härke Triathlon

2017-07-24 21:38:13 jennifer-gottschalk

Am Sonntag, den 18.06.2017 ging es für Sabine und Jenny wieder in Richtung Peine. Nachdem wir dort bereits im letzten Jahr auf der Olympischen Distanz gestartet sind, war uns die Strecke in diesem Jahr bestens bekannt. Die ersten 1,5 km galt es schwimmend im Eixer See zurück zu legen. Anschließend ging es auf die 40-km-Radstrecke (2 Runden) und die abschließende Laufrunde über 10 km. Nach 2:49:46 bzw. 2:51:51 liefen die beiden kurz hintereinander auf den Plätzen 27 und 28 ins Ziel.

Swim Bike Run Gesamt
Jenny 29:21 1:17:44 57:54 2:49:46
Sabine 33:55 1:17:28 54:58 2:51:51
Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Kurparklauf und Wasserstadt Hannover-Limmer-Triathlon

2017-07-24 21:26:01 jennifer-gottschalk

Am 10.06.2017 starteten wir wieder mit einigen SGR-Triathleten beim Kurparklauf in Bad Nenndorf. Über die 10-km-Strecke gingen Martin Meyer (48:34,7), Jens Kapmeier (52:02,0), Sabine Ribbentrop (54:03,6), Conny Reinecke (56:51,9), Jenny Gottschalk (57:51,9) und Rainer Hauschild (1:01:56,3) an den Start.

Maren Wolf startete einen Tag später beim Wasserstadt Hannover-Limmer-Triathlon das erste Mal für die SGR. Nach 0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 4,5 km laufen kam sie mit einer Zeit von 1:29:42 Std. ins Ziel.

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Volkstriathlon Hameln

2017-05-15 20:48:36 jennifer-gottschalk

Am vergangenen Sonnntag haben die SGR-Triathleten ihren Saisonstart in Hameln absolviert. Bei besten Bedingungen starteten insgesamt 9 Teilnehmer für die SGR.

Unser Frauenteam mit Chrissy, Sabine, Steffi, Conny und Jenny kurz vor dem Start

Am frühen morgen (8.50 Uhr) ging es zunächst für die Männer in das doch noch recht kühle Wasser im Südbad. Dort galt es 500 m zu absolvieren. Anschließend ging es durch die Wechselzone im Weserberglandstadion und von da aus auf die Radstrecke über die Ohsener Straße Richtung Emmerthal. Insgesamt mussten 2 Runden (20 km) gefahren werden. Nach dem 2. Wechsel im Stadion gelangte man von dort aus auf die ebenfalls zwei Runden umfassende Laufstrecke über insgesamt 5 km. Der Zieleinlauf war wieder direkt im Stadion.

Ca. eine Stunde nach den Männern gingen unsere Frauen auf dieselbe Strecke.

Unser Männerteam im Ziel vereint (Rainer, Stefan, Thomas, Torsten)

Mit folgenden Ergebnissen liefen unsere Teilnehmer ins Ziel:

Swim: Bike: Run: Gesamt:
Thomas 10:23 40:20 22:50 1:13:34
Chrissy 10:19 42:32 22:34 1:15:26
Stefan 10:46 42:20 24:18 1:17:25
Jenny 10:10 44:12 25:49 1:20:12
Sabine 12:25 43:36 25:38 1:21:41
Torsten  9:57 43:48 27:57 1:21:41
Conny 13:09 49:11 28:41 1:31:03
Rainer 13:25 49:44 28:36 1:31:46
Steffi 12:12 51:56 30:35 1:34:44

 

 

Ann-Christin Brandes konnte sich mit ihrer Top-Zeit von 1:15:26 Std. zudem über den 3. Platz in der Gesamtwertung der Frauen freuen:

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

On the road again

2017-04-17 19:03:58 jennifer-gottschalk

Viele Kilometer haben wir laufend im Schnee zurück gelegt, einige Stunden auf der Rolle verbracht und dazu ganz viele Kacheln im Schwimmbad gezählt. Nun geht es endlich wieder los! Die ersten Wettkampfkilometer haben wir in Hannover zurück gelegt. Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich 6 SGR-Triathleten auf die Halbmarathon-Distanz in der Landeshauptstadt. Auch wenn die Bahn es uns schwer gemacht hat, die Startlinie zu erreichen – so schnell geben wir nicht auf 🙂

Stefan, Steffi, Sabine, Jenny und Conny in Hannover

Und hier die Ergebnisse:

Martin 1:48:00 Std.
Sabine 1:51:51 Std.
Stefan 1:55:30 Std.
Jenny 1:58:19 Std.
Conny 2:03:54 Std.
Steffi 2:25:18 Std.

Sabine startete bereits zwei Wochen zuvor, beim Springe-Deister-Marathon und erzielte auch dort eine super Zeit mit 1:52:23 Std.

Die ersten Radkilometer haben wir traditionell am Ostermontag zurückgelegt. Stefan hat eine super Strecke vorbereitet. Über Ohndorf, Idensen und Wunstorf ging es weiter nach Haste über Kolenfeld, Groß Munzel, Stemmen und Nordgoltern, bevor wir wieder gemütlich nach Rodenberg zurück radelten. Am Ende standen 63 km auf dem Tacho und den Kaffee in der Eisdiele hatten sich alle mehr als verdient

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Neue Spartenleitung für die Sparte Triathlon

2017-04-06 22:03:15 webmaster

Nachdem Torsten Meyer zum ersten Vorsitzenden der SG Rodenberg gewählt wurde, hat Stefan Goihl die Spartenleitung der Sparte Triathlon übernommen.
Wir danken Torsten für die gute Arbeit in der Sparte und wünschen ihm und Stefan viel Erfolg und ein gutes Händchen bei der Erfüllung der neuen Aufgaben.

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Jahresbericht 2016 der Triathleten

2017-01-15 17:55:52 jennifer-gottschalk

Das Jahr 2016 begann für uns im Frühjahr mit der Teilnahme an verschiedenen Laufveranstaltungen. Neben diversen Starts bei der Schaumburger Laufserie standen wir auch beim Springe-Deister-Marathon, beim Hannover-Marathon und beim Haspa-Marathon in Hamburg an der Startlinie. Dabei wurden bereits zu Beginn der Saison einige neue Bestzeiten aufgestellt. Marc Hamann lief den Hannover-Marathon in schnellen 3:16:03 Std., während Stefan Goihl seine Halbmarathon-Bestzeit auf 1:37:38 Std. verbesserte.

Gut vorbereitet ging es dann im Mai zum ersten Triathlon-Start der Saison nach Hameln. Hier nahmen wir mit einer starken 10-köpfigen Mannschaft teil.

Bei sommerlichen Temperaturen ging es kurze Zeit später mit einer ebenfalls starken Mannschaft zum Kurparklauf nach Bad Nenndorf, der bereits seit vielen Jahre fest in unserem Wettkampfkalender steht.

Unser Saisonhöhepunkt in diesem Jahr war aber ganz klar die Teilnahme am Nordseeman in Wilhelmshaven. Mit insgesamt 5 Einzelstartern und 1 Staffel gingen wir über die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen in der Nordsee, 90 km Radfahren und 21,2 km Laufen) an den Start. Für Sabine Ribbentrop, Jenny Gottschalk und Christian Otto war es die erste Teilnahme auf dieser Distanz. Steffi Radünz startete auf der parallel stattfindenden Sprintdistanz. Neben einem spannenden Wettkampf, den alle erschöpft aber zufrieden beenden konnten, haben wir auch ein ganz tolles, gemeinsames Wochenende erlebt.

Zum Saisonabschluss stand für uns noch die Titelverteidigung beim Quadro Cup des DRLG in Lauenau an. Während unser Damentrio erfolgreich und souverän den Pokal ein zweites Mal nach Hause holen konnte, musste sich das Männerteam in diesem Jahr der starken Konkurrenz geschlagen geben. Im Vordergrund stand bei diesem Wettkampf aber wie immer der Spaß und den hatten wir – trotz des regnerischen Wetters – auf jeden Fall!

Unser IRONMAN und Sportler des Jahres 2015 Marc Hamann hat in 2016 seinen 2. Ironman gefinisht und konnte seine Vorjahreszeit noch einmal unterbieten.

Stefan Goihl ist neuer Spartenleiter der Triathleten

 

Neben den sportlichen Ereignissen standen in diesem Jahr auch die Neuwahlen unseres Spartenvorstandes an. Diese fanden im Rahmen unserer jährlichen Herbstwanderung durch den Deister statt. Als Nachfolger von Torsten Meyer, der seit der Gründung der Triathlon-Sparte deren Vorsitz übernommen hat, wurde einstimmig Stefan Goihl gewählt.

 

Wir danken Torsten Meyer für sein Engagement und seinen Einsatz für unsere Triathlon-Sparte und wünschen Stefan Goihl gutes Gelingen für seine neue Aufgabe!

 

Auf geht´s zu neuen Abenteuern in 2017!

Euer Triathlon-Team

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Schmerzen, Übelkeit und jede Menge Spaß!

2016-08-15 21:53:54 jennifer-gottschalk

Kurz zusammengefasst, war das unser Wochenende an der Nordsee! Nun aber der Reihe nach:

Am Samstag machten wir uns mit insgesamt 9 SGR-Triathleten und 3 “Fans” auf den Weg nach Wilhelmshaven. Der Nordsee(wo)man stand auf unserem Programm. Seit Wochen haben wir uns auf diesen Tag vorbereitet. Für 3 von uns stand die Premiere auf der Mitteldistanz bevor. Mit dabei waren auch erstmals unsere (Fast-) Neumitglieder Maren und Thomas, wobei Thomas bereits ein “alter Hase” auf allen Strecken ist.

Nach und nach “trudelten” alle in Wilhemshaven ein. Nach dem Abholen der Startunterlagen und einem Gang über die Messe begutachteten wir schonmal den Schwimmeinstieg und die Wechselzone. Anschließend gab es noch ein lecker Abendessen beim Italiener (Kohlenhydrate!) mit Blick auf das Wattenmeer. Dann hieß es auch schon Schlafen gehen, da die meisten Wecker bereits um 6.00 Uhr oder früher klingelten.

Am Sonntag fanden wir uns alle rechtzeitig beim “Check-In” ein, um in Ruhe unsere Wechselzone einzurichten.

IMG_0780

Noch ist alles gut …

Die Nervosität stieg. Um 8.30 Uhr fand die Wettkampfbesprechung statt und dann hieß es auch schon in den Neo steigen und langsam Richtung Schwimmeinstieg.

Der Start erfolgte in 6 Startgruppen. Als erstes ging unsere Staffel um 9.05 Uhr mit Torsten als Schwimmer auf den 1,9 km Schwimmkurs im Hafenbecken. Um 9.10 Uhr folgten Sabine und Stefan, dann Christian und Thomas um 9.15 Uhr und weitere 5 Minuten später Jenny.

 

 

IMG_0781

Torsten und Sabine

Nun begann der “Stress” für die restlichen Mitreisenden. Schnelles

Thomas & Stefan

hochrechnen, wann kommt wer aus dem Wasser…. zur richtigen Zeit am Schwimmausstieg sein…ggf. noch eine Cola oder Brille anreichen….. gute Wünsche mit auf die Radstrecke geben (und dabei ignoriert werden)… usw. – an dieser Stelle muss einfach mal festgehalten werden, dass der Job als “Unterstützer” auch nicht ganz Ohne ist (habt Ihr aber alle ganz toll gemacht 🙂 )!

Nach rd. 38 Minuten stieg Torsten erwartungsgemäß als erster Starter von uns aus dem Wasser. Für ihn war das Tageswerk bereits vollbracht und er wechselte auf Jens, der die 90-km-Radstrecke übernahm. Für alle anderen hieß es nach dem Schwimmen, ab in die Wechselzone und fertig machen für die nächste Disziplin. Zum Schwimmen ist abschließend noch zu sagen, dass das Salzwasser nicht jedem gut bekommen ist … nun aber volle Konzentration auf das Radfahren:

Der Wechsel und der Aufstieg auf´s Rad ist allen gut gelungen (was nicht selbstverständlich ist, haben wir doch am Vortag ein paar Stürze beobachten können). Insgesamt galt es beim Radfahren einen Rundkurs 5-mal zu durchfahren. Die Straßen waren komplett gesperrt, besser geht es nicht! Die Verpflegung war vom Veranstalter super organisiert und insgesamt waren alle mit dem Radkurs super zufrieden. Unsere “Unterstützer” haben uns lautstark auf jede neue Runde begleitet und unterwegs hatten wir auch immer wieder Gelegenheit uns gegenseitig anzufeuern. Dem ein oder anderen ging das Schwimmen / Salzwasser nochmal durch den Kopf, sonst keine besonderen Vorkommnisse…

Nach und nach fanden sich alle wieder in der Wechselzone ein, um auf die abschließende Laufstrecke von 21,1 km zu wechseln.

Impressionen aus der Wechselzone ...

Impressionen aus der Wechselzone …

 

Auch hier übergab Jens als erster den Staffelstab an Conny, die sich damit als erste von uns auf die 4 Runden mit Blick auf das Wattenmeer begab. Der Laufkurs war wirklich schön, wobei es nicht jedem gelang, diesen vollends zu genießen. Die 90 Radkilometer machten die Beine schwer und alle hatten ein wenig zu kämpfen.

 

 

SGR - Laufgemeinschaft

SGR – Laufgemeinschaft

IMG_0787

Jenny und Sabine

Auch hier war es einfach wieder schön, dass wir uns immer wieder unterwegs begegnet sind und teilweise auch ein paar Kilometer gemeinsam laufen konnten.

“Unsere Truppe” stand im Zielbereich und ermutigte uns jede Runde auf´s Neue!

Während sich die Mitteldistanz-Starter bereits auf der Laufstrecke befanden, fing für Steffi der Wettkampf erst an. Den ganzen Vormittag war sie zunächst mit für´s Anfeuern zuständig. Um kurz nach 14.00 Uhr ging es dann aber auch für sie selbst auf die Strecke, und zwar auf die Volksdistanz mit 500 m Schwimmen (ebenfalls im Hafenbecken), 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Zwischendurch noch kurz einen Neo angeschafft…dafür allein (und für die Mütze) hat sich die weite Anreise schon gelohnt!

Um 14:27 Uhr und damit nach 5 Stunden 22 Minuten und 8 Sekunden erreichte Conny als erste das Ziel und bescherte sich und ihren Staffelkollegen den 9. Platz von insgesamt 11 gestarteten Staffeln. Jeder weitere Starter von uns wurde bei seinem Zieleinlauf gebührend gefeiert. Am Ende waren alle ganz schön erschöpft, aber auch mächtig stolz auf das Erreichte:

IMG_0785

Heute Kämpfer, morgen Gewinner – Schmerz geht vorbei, Stolz bleibt für immer!

 

 

Den Abend ließen wir dann gemeinsam bei einem Abendessen ausklingen. Hier wurde natürlich nochmal der Wettkampf ausführlich besprochen und auch schon neue Pläne geschmiedet! Rundum ein tolles Wochenende!

 

 

 

 

Hier nochmal die Ergebnisse im Einzelnen:

Starter(in): Swim: Bike: Run: Gesamt: Platzierung:
Staffel

(Torsten/Jens/Conny)

38:16 2:45:08 1:58:43 5:22:08    9. Platz
Christian 36:38 2:59:23 1:50:51 5:26:53 107. Platz (20. AK)
Stefan 38:24 2:56:37 2:03:56 5:38:57 123. Platz (26. AK)
Thomas 34:34 3:06:41 2:16:04 5:57:20 149. Platz (35. AK)
Jenny 42:42 3:09:31 2:13:45 6:05:58   21. Platz (5. AK)
Sabine 45:23 3:15:16 2:12:39 6:13:20   26. Platz (2. AK)
Steffi 14:30    52:38    33:05 1:40:15   32. Platz (5. AK)
Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Triathlon:Auf dem Weg nach Wilhemshaven

2016-08-07 15:52:56 jennifer-gottschalk

Nur noch eine Woche und dann geht es für die meisten von uns nach Wilhelmshaven zum Nordsee(wo)man. Die Vorbereitungen laufen recht unterschiedlich, hier ein kleiner Rückblick auf die letzten Wochen:

Zunächst stand mit dem Ohndorfer Volkslauf ein weiterer Lauf der Schaumburger Laufserie in unserem Wettkampfkalender. Am 26.06.2016 ging es für Christian, Jenny und Rainer auf die 10 km-Strecke, während Steffi und Stefan die 6-km-Strecke absolvierten. Hier die Ergebnisse:

Christian 45:37,72 15. Gesamt
Jenny 52:58,15 11. Gesamt
Rainer 57:04,08 57. Gesamt
Steffi 33:19,87   8. Gesamt
Stefan 27:11,35 17. Gesamt
Die Ohndorf-Starter

Die Ohndorf-Starter

 

 

 

 

 

 

Am 16.07.2016 sollte dann der Munster-Triathlon folgen. Hier hatten sich Rainer, Sabine, Conny und Jenny angemeldet. Während sich Rainer durch die vielen Staus über die Autobahn nach Munster quälte, entschieden sich die Damen spontan zu einem Trainingsvormittag in der Heimat. Kurzerhand wurde das Lauenauer Schwimmbad zur Wechselzone und es wurden fleißig ein paar Kilometer absolviert, davon 2 im Wasser, 50 auf dem Rad und 10 laufenderweise durch die umliegenden Felder. Zur Belohung gab es dann noch ein Eis 🙂 Aber auch Rainer war mit seinem Start und auch dem Ergebnis in Munster sehr zufrieden.

Conny, Jenny und Sabine während ihres Trainings in Lauenau

Conny, Jenny und Sabine während ihres Trainings in Lauenau

 

Andere sammelten ihre Radkilometer lieber im sonnigen Kroatien:

FullSizeRender(1)

Christian und Jens

 

 

 

 

 

 

Vor dem Start in Wunstorf

Vor dem Start in Wunstorf

 

Heute ging es dann mal wieder in großer Runde gemeinsam auf die Strecke. Bei der RTF des RSC Wunstorf radelten wir gemeinsam 78 km rund ums Steinhuder Meer und Umgebung. Mit An- und Abfahrt hatten dann am Ende alle rd. 120- 130 km auf dem Tacho und in den Beinen. Stefan gewann die Brücken-Wertung (aber nur ganz knapp ;-)) Nun heißt es gut erholen und dann ab nach Wilhelmshaven 🙂

 

 

Ach ja, ganz nebenbei hat ja auch noch Marc seinen 2. IRONMAN gefinisht und seine Zeit aus dem letzten Jahr dabei deutlich unterboten. Wir konnten die ganze Zeit über den “Live-Ticker” mitfiebern und haben natürlich alle fest die Daumen gedrückt! Herzlichen Glückwunsch! Das war mal wieder eine tolle Leistung! Wir sind gespannt auf Deinen Bericht!

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments

Triathlon Peine

2016-06-25 18:21:25 jennifer-gottschalk

Am Sonntag, den 19.06.2016, ging es für Jens, Sabine und Jenny nach Peine um dort an der Kurzdistanz (Olympische Distanz) teilzunehmen. Als erste Herausforderung stand die Einrichtung von gleich zwei Wechselzonen an. Zunächst galt es die Wechselzone für den Wechsel vom Radfahren auf die Laufstrecke auf dem Gelände des BBZ einzurichten. Dort befindet sich auch der Zieleinlauf. Der See für den Schwimmstart ist ca. 2 km vom Ziel entfernt. Dort wurde dann die 2. Wechselzone für den Wechsel vom Schwimmen zum Radfahren eingerichtet. Nach dem Schwimmen müssen alle Athleten ihre Schwimmsachen in ihre zugewiesene “Schwimmbox” werfen, die dann in den Zielbereich gebracht wird. Ganz schön kompliziert, aber vom Veranstalter super organisiert. Nachdem wir alles eingerichtet hatten, ging es zunächst für Sabine und Jenny und – 20 Minuten später – dann auch für Jens auf den 1.500 m-Rundkurs in den Eixer See. Die Wassertemperatur war optimal und der Neo tat sein übriges für hervorragende Schwimmzeiten. Nach dem ersten Wechsel ging es auf zwei schnelle Radrunden á 19 km, bevor die restlichen 2 km zurück zum Gelände des BBZ zurück gelegt werden mussten. Nach 40 km stand der 2. Wechsel auf die abschließende 10-km-Laufstrecke an. Hier galt es einen Rundkurs viermal zu durchlaufen. Wie schon bei anderen Wettkämpfen konnten wir uns dadurch gegenseitig auf der Laufstrecke unterstützen und anfeuern. Glücklich und zufrieden erreichten schließlich alle das Ziel. Hier die Ergebnisse:

Starter(in): Swim: Bike: Run: Gesamt: Platzierung:
Jens Kapmeier 29:30 1:12:48 49:25 2:37:46 96. Gesamt / 25. AK
Jenny Gottschalk 28:57 1:20:26 52:29 2:46:43 22. Gesamt / 6. AK
Sabine Ribbentrop 32:03 1:14:51 55:25 2:49:26 27. Gesamt / 5. AK
Jenny, Jens und Sabine in Peine

Jenny, Jens und Sabine in Peine

Posted in: Triathlon Read more... 0 comments