Wir begrüßen die Besucher auf dem Web-Auftritt der Sportgemeinschaft Rodenberg e.V. von 1888

Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik nehmen wir gerne über das Kontaktformular entgegen.

Mit sportlichem Gruß, der Vorstand der Sportgemeinschaft Rodenberg e.V.


Bitte unbedingt beachten:
Der Vorstand der  Sportgemeinschaft Rodenberg e.V. hat am 13.3.2020 beschlossen, der Empfehlung des LSB Niedersachsen zu folgen und im Rahmen der allgemeinen Massnahmen zur Verhinderung der Verbreitung des CORVID-19 Virus mit sofortiger Wirkung den Wettkampf-und Trainingsbetrieb einzustellen.
Sportgemeinschaft Rodenberg e.V. von 1888   – Der Vorstand –

Lockerung der Maßnahmen

Liebe Vereinsmitglieder,

langsam aber sicher werden die Maßnahmen um den Corona Virus gelockert, sodass wir uns wieder dem ‘normalen’ täglichen und öffentlichen Leben nähern. Nun folgen Verordnungen, Erlasse und Erläuterungen, die sich mit den Lockerungen der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Pandemie beschäftigen. Das betrifft natürlich auch den Sport.

Wir verstehen allzu gut, wie sehr es viele von Euch wieder auf den Sportplatz zieht. Dennoch muss auf die Gesundheit geachtet werden. Wir bemühen uns, die neuen Vorgaben schnellstmöglich umzusetzen, damit Ihr wieder Euren Sport durchführen könnt.

Wir freuen uns auf einen Neubeginn mit Euch!

Euer Vorstand der SGR

WICHTIGE Information zum Coronavirus

Für Sportler, Übungsleiter, Ehrenamtliche und Eltern

Der geschäftsführende Vorstand der Sportgemeinschaft Rodenberg e.V. von 1888
hat nach gründlicher Abwägung der derzeitigen Situation folgende Entscheidung getroffen:

Der Wettkampf-und Trainingsbetrieb in der SGR wird komplett ab sofort (ab 14.3.2020) bis auf weiteres eingestellt.

Wir werden die Lage aufmerksam verfolgen und den Betrieb wieder aufnehmen, so wie dies geboten ist. Die Information erfolgt über unsere hompage und per Mail.

Der Landessportbund Niedersachsen e.V. hat heute an seine Mitgliedsvereine folgende Mitteilung bekannt gegeben (Den Auszug gibt es hier):

13.03.2020
Empfehlung für Vereine, LFV, SB und Sportjugenden wegen COVID-19 (Corona)

„Pressemitteilung 13. 3. 2020
LSB-Präsidium: Empfehlung für Vereine, Landesfachverbände, Sportbünde und
Sportjugenden wegen COVID-19 (Corona)

Das Präsidium und der Vorstand des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen haben nach der
Beschlussfassung der Niedersächsischen Landesregierung am heutigen Vormittag, den Schul-
, KITA- und Hortbetrieb vom 16.03. bis zum 18.4.2020 einzustellen und den aktuellen
politischen Erklärungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Telefonkonferenz am
heutigen Freitag diese Erklärung für Sportvereine, Landesfachverbände sowie an die
Sportbünde als Gliederungen des LSB beschlossen:

1. Empfehlung für Sportvereine und Landesfachverbände
Der LSB empfiehlt seinen Mitgliedsvereinen und-verbänden ab sofort die vollständige
Einstellung des Wettkampf-und Trainingsbetriebes zunächst bis zum 19. April 2020. Darüber
hinaus empfehlen wir die Absage bzw. Verschiebung aller sonstigen Veranstaltungen,
Aktivitäten und Maßnahmen in dem genannten Zeitraum. Hierzu zählen u.a. Maßnahmen
der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Sportfachtagungen.“

Folgender wichtiger Hinweis ist zu beachten!
Für diesen Zeitraum greift keinerlei Versicherung seitens des Vereins, sollte ein Trainer
eigenständig Training anbieten.
Es gilt für uns alle, die Verbreitung des Virus so schnell wie möglich zu verlangsamen.
WIR handeln in Verantwortung für die Gesundheit aller Menschen.

Rodenberg, 13.3.2020 Sportgemeinschaft Rodenberg e.V. von 1888
vorstand@sg-rodenberg.de Der Vorstand

 

Nachfolgend eine Information der AOK Niedersachsen:
„Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen steigt täglich. Es geht jetzt darum, die
Ausbreitung zu verlangsamen, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Der
Hauptunterschied der Erkrankung Covid-19 etwa zur Grippe ist es, dass es in der Bevölkerung weder geimpfte Personen, noch Menschen mit erworbener Immunität gegen das Virus gibt. Der Erreger SARS-CoV-2 ist neu, das heißt: jeder kann erkranken und ihn weitergeben. Aufgrund des
vorherrschenden Übertragungsweges über Tröpfchen ist die Übertragung durch Husten oder Niesen
auch durch mild erkrankte oder infizierte Menschen ohne Symptome möglich. Dadurch besteht
aktuell die Gefahr, dass viele Menschen gleichzeitig krank werden.
Die Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass die Erkrankung für die meisten Menschen
ungefährlich und mitunter sogar symptomlos verläuft. Dennoch: Das Coronavirus kann insbesondere
für ältere Menschen gefährlich werden, vor allem, wenn Vorerkrankungen bestehen. Es muss
vermieden werden, dass es zu Engpässen in den Kliniken kommt, wenn binnen kurzer Zeit alle
Kapazitäten gleichzeitig benötigt würden. Deshalb ist es entscheidend, jetzt die Geschwindigkeit der
Ausbreitung des Virus zu reduzieren. Dabei hilft, Kontakte zwischen Menschen zu reduzieren.
Deshalb werden aktuell Maßnahmen getroffen, um Infektionsketten zu unterbrechen: Öffentliche
Veranstaltungen werden vermehrt abgesagt und der Reiseverkehr eingeschränkt.“

Leichtathletik Hallenfest 2020

Am Sonnatag den 08.03.2020 fand in unserer Jagdgarten Halle unser jährliches Hallenfest der Leichtathletik für Kinder statt.

Es war ein gelungener Tag mit tollen Erfolgen und vorallem viel Spaß!

Nochmal vielen Dank an die fleißigen Helfer und Glückwunsch an die Kinder.

 

Neuer Defibrillator für die SGR

Volksbankspende ermöglicht Beschaffung

Die Volksbank Hameln-Stadthagen hat die Sportgemeinschaft Rodenberg (SGR) mit einer Spende bei der Anschaffung eines Defibrillator unterstützt. Stephan Lotz, Vorstand Sport und Jugend der SGR, dankte RenéSchäfer, Leiter der Geschäftsstelle in Rodenberg, bei der offiziellen Übergabe für die Zuwendung. Der Defibrillator ersetze seinen defekten Vorgänger und werde nun die Sicherheit der Vereinsmitglieder in den Sportstätten erhöhen, so Lotz. Das Geld stammt aus den Zweckerträgen des VR-Gewinnsparens. Durch die Spende sei es möglich geworden, das lebensrettende Gerät im Wert von rund 1.500 Euro zu beschaffen, so Lotz.

SGR-Frauen stehen in der Halle wieder ganz oben

Rodenbergerinnen verteidigen Landesmeistertitel im Futsal

Die Fußballerinnen der Sportgemeinschaft Rodenberg haben mit einer bärenstarken Leistung im Endturnier um die niedersächsische Meisterschaft den ersten Platz errungen. Ohne ein einziges Gegentor verteidigten die SGR-Frauen damit den bereits im Vorjahr errungenen Titel.

Obwohl das Team von SGR-Trainer Jörg Wehrhahn keinen Gegentreffer zuließ, blieb das Turnier bis zur letzten Partie spannend. In dieser gelang es den Rodenbergerinnen nämlich, mit einem 2:0-Sieg über MF Göttingen noch im direkten Duell an den Göttingerinnen sowie an der SG TiMoNo vorbeizuziehen.

Im Turnier im Modus jeder gegen jeden erwischten die Rodenbergerinnen einen Auftakt nach Maß und setzten sich mit einem 2:0 über die SG TiMoNo I durch. Es folgten ein 3:0 über TuS BW Lohne, sowie zwei torlose Unentschieden gegen BW Tündern und MTV Barum II. Beim 5:0 gegen die SG Brinkum/Holtland drehten die Rodenbergerinnen wieder auf und erarbeiteten sich so die Ausgangsstellung für das Überholmanöver in der letzten Partie gegen Göttingen. Insgesamt sichertensich die SG-Frauen zum dritten Mal den Futsal-Landesmeistertitel.

Die Platzierungen: 1. SG Rodenberg, 14 Punkte. 2. SG TiMoNo I, 12 Punkte. 3. MF Göttingen, 12 Punkte. 4. BW Tündern, 10 Punkte. 5. TuS BW Lohne, 9 Punkte. 6. MTV Barum II, 4 Punkte. 7. SG Brinkum/Holtland, 0 Punkte.Foto: Die Frauen der SG Rodenberg verteidigen ihren Landesmeistertitel im Futsal.

Dance 4 Teens

Die SG Rodenberg freut sich, ab Mitte März mit einer neuen Tanzgruppe immer Montags von 17:00 bis 18:30 Uhr in der kleinen Turnhalle bei der Julius-Rodenberg-Schule Tanzen für Kids und Teens ab 9 Jahren anbieten zu können.

Die beiden Kursleiterinnen Claudia und Emilia verbinden verschiedene Tanzstile, um so Fähigkeiten zu fördern und zu stärken und eigene Schritte in eine Choreographie einzubauen.

Bei Fragen oder Interesse meldet euch unter sgr-tanzen@online.de oder 0174-742019

Freude bei der Rodenberger Tischtennis-Jugend über Trikotspende durch das Küchenhaus Schlüter

Zum wiederholten Male bedachte das Küchenhaus Schlüter die Tischtennis-Jugendabteilung der Sportgemeinschaft Rodenberg mit einer großzügigen Spende, worüber sich Kinder wie auch Trainer gleichermaßen drüber freuten.

Die Kinder der 4 am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften konnten in den anschließenden Punktspielen im neuen Dress auch gleich erfolgreich punkten.

Mitgliederversammlung 22.02.2020

Die Mitgliederversammlung am 22.02.2020 war ein voller Erfolg!

Danke für die große Anteilnahme unserer Mitglieder.

Wir freuen uns auf ein schönes & sportliches weiteres Jahr 2020 und freuen uns auf die nächste Mv im Jahr 2021.

Tischtennis: Rodenberger Samtgemeindepokal 2020

SG Rodenberg dominiert Samtgemeindepokal

 

Die Tischtennisabteilung der SG Rodenberg hat kürzlich die traditionelle Ausspielung um den Rodenberger Samtgemeindepokal ausgerichtet. Dieses wird als 2er-Mannschaftsturnier mit Punktvorgabe ausgetragen. Während am Vormittag die Schüler und Jugendlichen ihren Samtgemeindemeister ermittelten, gingen die Erwachsenen am Nachmittag an den Start. Die Turnierleitung hatten Andreas Wente, Andre Fecht und Martin Brückner von der SG Rodenberg fest im Griff.

 

Die Veranstaltung litt in diesem Jahr zwar etwas unter der mangelnden Beteiligung einiger Vereine, was jedoch der Qualität der Spiele und den gezeigten Leistungen der anwesenden Spielerinnen und Spielern keinen Abbruch tat.

Begleitet und unterstützt durch zahlreiche Eltern starteten am Morgen die Nachwuchstalente der Schüler- und Jugendkonkurrenz. In vielen spannenden Matches waren Emotionen und Ehrgeiz im Spiel, die hin und wieder sogar zu Tränen führten.

Am Ende kristallisierten sich Bjarne Fecht/Ruven Kubitza von der SG Rodenberg vor Mattis Schuncka/Marlon Cordes von Victoria Lauenau bei den Schülern als Sieger heraus. Linda Preugschat/Ellen Gautzsch siegten bei den Schülerinnen vor Hannah Göbe/Ina Herberg (alle SGR). Sönke Fecht/Louis Schuster holten sich den Siegerpokal bei den Jungen. Zweite wurden hier Bjarne Fecht/Ruven Kubitza (alle SGR).

Direkt im Anschluss startete die Erwachsenen-Konkurrenz. Hier nahmen auch viele Nachwuchsspieler der SG Rodenberg teil und mischten das Feld ordentlich auf! Nach der ersten Runde wurden die Sieger in Hauptrunde und Trostrunde ermittelt. Die Finals in Haupt- und Trostrunde verliefen sehr spannend und hochklassig. Den Samtgemeindepokal konnten am Ende erschöpfte aber auch frohe Olaf Müser und Matthias Schröder von der SG Rodenberg als Sieger in die Höhe stemmen. Sie konnten im Finale die Rodenberger Jugendspieler Dustin Dreyer/Bjarne Fecht knapp bezwingen. Den dritten Platz teilten sich Ruven Kubitza/Jörg Kubitza sowie Jannes Hildebrandt/Timo Preugschat (alle SGR).

In der Trostrunde setzten sich am Ende Lars Krull/Jonas Merkert (TSV Algesdorf) vor Nigel Button/Frank Gode (Victoria Lauenau) durch. Gemeinschaftliche Dritte wurden hier Daniel Harig/Stephan Jutzi (MTV Messenkamp) sowie Udo Harmening/Jörg Denker (TSV Algesdorf). Besonders herauszustellen ist die sehr faire und freundschaftliche Atmosphäre während des gesamten Turniers. Abteilungsleiter Wente freute sich über einen reibungslosen Ablauf, engagierte Helfer aus der TT-Sparte und deren Angehörigenkreis sowie über eine reichhaltig bestückte Kantine zur Stärkung von Spielern und Zuschauern: “Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Samtgemeindepokalturniers beigetragen haben. Das war wirklich eine super Gemeinschaftsleistung. Von morgens früh ab 8:30 Uhr bis spät abends um 22:00 Uhr immer voller Einsatz. Das war hervorragend.”

 

Sören Lindwedel

Pressewart Tischtennissparte SG Rodenberg

https://www.sgr-tischtennis.de/

 

 

Titelträger 2020 der SG Rodenberg beim Tischtennis ermittelt

Die Sparte hat im Januar 2020 zum Start in die Rückrunde in der Halle im Jagdgarten ihre Vereinsmeister ermittelt.

Die Damenmannschaften sorgten für das leibliche Wohl und die 6. Herrenmannschaft für einen reibungslosen Turnierverlauf. Wie in der Vergangenheit wurde in der Einzelkonkurrenz nach Kreis- und Bezirksebene getrennt.

Im Endspiel auf Bezirksebene traten schließlich Matthias Schröder und Roland Schäfer gegeneinander an. Dieses durchweg spannende Match konnte dann Roland Schäfer für sich entscheiden. Gemeinsame Dritte wurden Hans Meier und Hans-Jürgen Botta.

Im Finale der Einzelkonkurrenz auf Kreisebene standen sich Martin Domnick und Wilhelm Bruns gegenüber. Martin Domnick ging aus diesem spannenden Spiel als Sieger hervor und konnte dadurch seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Dritter wurde Frank Preugschat.

Bei den Damen konnte Ilse Köhler dank ihrer Erfahrung noch mal den jüngeren Vereinskolleginnen zeigen, was in ihr steckt und den Titel mit nach Hause nehmen. Auf dem 2. Platz folgte Constanze Hudalla, dritte wurde Lydia Lorenz.

Die Doppelkonkurrenz, in der die Spielklassenzugehörigkeit keine Rolle spielte, haben Olaf Müser und Hans Meier gemeinsam für sich entscheiden können. Im Endspiel mussten sie gegen Matthias Schröder und Christian Regert antreten und konnten sich am Ende durchsetzen. Dritte wurden hier Hans-Jürgen Botta und Roland Schäfer.

Am Ende des Turniers kam natürlich die Gemütlichkeit nicht zu kurz und so saß man noch einige Zeit zusammen, feierte die Turniersieger, diskutierte über den ein oder andere Ballwechsel und nahm ein paar gekühlte Getränke zu sich.

Sören Lindwedel

Pressewart Tischtennissparte SG Rodenberg

https://www.sgr-tischtennis.de/

https://www.facebook.com/groups/1480215165543890/?ref=bookmarks

https://www.instagram.com/tischtennis_in_rodenberg/

Fußballnachwuchs erhält Trikotsatz

VW und Autohaus Schulze unterstützen Fußballkids
Über ein verspätetes, aber umso schöneres und dafür praktisches Weihnachtsgeschenk freuten sich die kleinen Kicker der G-Jugend von Deister United. „Deister United“ ist der Zusammenschluss der Fußball-Bambinis aus Rodenberg, Apelern und Lauenau. “Mittlerweile sind wir 14 Fussball begeisterte Mädchen und Jungen im Alter von 4-8 Jahren”, meint Stefan Hansing von der SG Rodenberg. Er ist mit großem Engagement Übungsleiter bei den fußballverrückten Kids. “Über weitere Fußballer und Fußballerinnen in dem Alter würden wir uns sehr freuen. Wir trainieren einmal die Woche am Donnerstag von 16:00 – 17:00 Uhr in Rodenberg. Kommt doch einfach mal vorbei und seid Teil unserer Truppe“.
Er nahm zusammen mit Betreuerin Lara Pritzel und zahlreichen jungen Eltern den Trikotsatz von Paul Schulze, dem Geschäftsführenden Gesellschafter der Autohaus Schulze Gruppe entgegen. Sponsor Autohaus Schulze mit Stammsitz in Wunstorf ist dort Servicepartner für SKODA und SEAT. Als langjähriger SKODA Handelspartner in Nienburg sowie als Servicepartner für VW und SKODA in Stadthagen ist Autohaus Schulze ein in der Region seit Generationen etabliertes Familienunternehmen. Der Volkswagen Konzern unterstützt in Zusammenarbeit mit der Autohaus Schulze Schaumburg GmbH mit dieser Trikot-Sponsoring-Aktion regionale Vereine, die sich als Empfänger beworben hatten.

Knutfest

Am 11.01.2020 fand unser Knutfest statt. Dies war ein schöner gemeinsamer Start in das neue Jahr!

 

 

 

In den verschiedenen Disziplinen, wie Tannenbaum Weitwurf oder Tannenbaum Staffellauf, konnten sich letztendlich die “Deister – Holzfäller” gegen die starke Konkurrenz durchsetzten.

Nach der Siegerehrung haben wir den Tag gemeinsam am Feuer ausklingen lassen.

Nochmal vielen Dank an alle Beteiligten.

Renovierung beginnt!

Der Auftakt der Renovierungsarbeiten ist gelungen.

25 Mitglieder der SGR fassen gemeinsam an.

Das neue Sportheim soll gelingen!

Fortsetzung folgt…

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Silvestertunier 2019

Am 31.12.2019 fand das Silvestertunier der Sparte Fußball in der Halle im Jagdgarten statt.

Wie jedes Jahr war die Veranstaltung ein voller Erfolg und ein wunderschöner Abschluss des Jahres 2019.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die tolle Unterstützung und Umsetzung!

Wir hoffen wir starten genauso frisch und motiviert in das Jahr 2020.

 

Rodenberger TT-Jugend auf dem Eis

Auch in diesem Jahr hat die Tischtennisjugend der SG Rodenberg das Ende der erfolgreichen Hinrunde mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier ausklingen lassen. 31 Kinder sowie sechs Erwachsene vom Trainerteam trafen sich dazu in der Eishalle in Lauenau. Auch ein paar Elternteile der Minis waren zur Unterstützung mit dabei. Weiterlesen